Faszientraining

Chronische Schmerzen sind belastend für viele Menschen, ganz besonders dann, wenn die Ursache unkar ist und nicht gefunden werden kann. Nicht in allen Fällen sind Knochen, Sehnen und Gelenke die Ursache für Schmerzen und Beschwerden. Hier wird immer mehr die Bedeutung des Bindegewebes diskutiert. Lange Zeit wurde es von der Schulmedizin als bloßes „Füllmaterial“ abgetan und in seiner Bedeutung vernachlässigt, gewinnt dieses Gewebe unter unserer Haut immer mehr an Bedeutung.

Was sind Faszien?

Faszien sind ein netzartiges Bindegewbssystem, das Knochen, Muskeln, Sehnen, Bänder, Organe und Nerven zusammenhält. Sie schützen unsere Muskeln vor Verletzungen, machen Fortbewegung möglich, sie enthalten Lymphflüssigkeit und viele Nervenenden. Faszien nehmen Schmerzen wahr und senden Informationen über Bewegungen und Funktionen unserer Organe an das Gehirn. Gesunde Faszien liegen in geordneter entspannter Struktur, halten unseren Körper innerlich zusammen und übertragen Muskelkraft.

 

Faszien können verkleben und verhärten

Wissenschaftler haben inzwischen herausgefunden, dass Faszien auch verkleben oder verhärten können. In der Folge drohen Schmerz und Unbeweglichkeit. Besonders wird es dann, wenn sich Faszien so sehr versteifen und verdicken, dass sie die Nerven einengen. Überbelastung, Verletzung und Ruhigstellung können zu einer unstrukturierten Verflechtung der Faszien führen und damit Verdickungen und Verhärtungen auslösen. Sogar chemische Reize durch Botenstoffe des Gehirns können das Gewebe verhärten lassen und damit kann z.B. Stress ein entscheidender Faktor in der Schmerzdiagnostik sein.

Können Faszien auch wieder elastisch werden?

Gezielte Bewegungstherapie und Massagen können das Netz der Faszien strukturieren und das Gewebe damit wieder elastisch machen – Bindegewebe ist ausgesprochen empfänglich für Drücken, Ziehen und Kneten. Auch Dehnungsübungen und leichte Sprungübungen können helfen, dass das Bindegewebe elastisch bleibt und weiter seine Funktionen erfüllen kann.

Gezieltes Ganzkörpertraining kann also Einfluss auf die Gesundheit der Faszien nehmen. Wir beraten Sie hierzu gerne und empfehlen ein kostenfreies Schnuppertraining.

Copyright 2017: Ute Straß. Alle Rechte vorbehalten.